Stadtverbandsvorstand besucht Wöstenpark

Woestenpark Greven
Wöstenpark Greven

Die fraktionslose Sommerzeit nutzen die Vorstandsmitglieder des FDP- Stadtverbands Greven, um sich selbst davon zu überzeugen, ob das Parkkonzept „Wöstenpark“ – nach einem studentischen Entwurf der Uni Osnabrück seinerzeit vom Landschaftsarchitekten Stephan Schwarte als „Quartierspark für alle Generationen“ gezeichnete Park – nach Fertigstellung auch genau den Anforderungen und Erwartungen entspricht.

Bei einem frühabendlichen Besuch Ende Juli konnten sich nun die Vorstandsmitglieder davon überzeugen. Sie stellten zufrieden fest, dass neben den Fußwegen „in Sandsteinambiente“ auch die „generationsübergreifenden Aktivitätsmöglichkeiten“ in Form von Kletter-, Rutsch- und Buddelmöglichkeiten für die Kinder und Fitnessgeräten für Erwachsene gegeben sind und die unterschiedlichsten Altersgruppen einlädt, zwischen 100 bis 120 Jahre alten Eichen auf einer der zahlreichen Bänke Platz zu nehmen in diesem offenen, von allen Seiten einsehbaren Park, um dem Treiben dort zuzusehen oder auch einfach mal abzuschalten… Natürlich lockten die Spielgeräte den einen oder anderen, das eine oder andere Gerät gleich an Ort und Stelle auszuprobieren…

Besuch des Woestenparks

Im Anschluss daran hatte der stellvertretende Vorsitzende, Christian Hagge, zu einem kleinen Umtrunk und zu einem gemütlichen Grillabend in sein neues Haus eingeladen, welches er ganz in der Nähe des Parks gebaut hat. In gemütlicher und geselliger Runde ließ man sich Grillwürstchen, leckere Salate sowie so manches Bierchen schmecken…